banner_0-38.jpg
banner_0-40.jpg
banner_0-72.jpg
banner_0-84.jpg
 
 
 
 
 
Glinin, Almut
 
Glinin, Almut
Malerin/GEDOK Suttagrt
Fon:
Mobil:
Email:
 
 
 
 
 
Preisträgerin des GEDOK Kunstpreises 2008 "Dr. Thoebald Simon Preis"
 
1954
1974 – 1978
1978 – 1984





seit 1985
seit 1995
 
geboren
Freie Kunstschule Stuttgart
künstlerische Grundausbildung in den Bereichen Zeichnen, Druckgrafik, Plastik, Fotografie an der
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
Studium der Malerei bei Professor K.R.H. Sonderborg: Malerei als Medium, Malerei als kategorische Fragestellung an die Wahrnehmung
Entwicklung einer Bildsprache, die verschiedene Realitäts-, Form- und Sinnebenen verbindet.
Prozessbegleitende Medien sind Zeichnung – Fotografie – erste Super 8 Filme
freiberufliche Tätigkeit im Bereich Bildkunst mit Bezugnahme zum Umraum.
Medien übergreifende Bildinstallationen und Interventionen (Malerei / Fotografie / Objekt / Video)
 
 
 
fachbezogene Tätigkeiten
 
1990 – 1993
1995 - 2008
1998 - 2005
seit 1996
seit 2008
seit 2008
 
Mitglied des künstlerischen Beirats im Württembergischen Kunstverein Stuttgart
Dozentin an der Freien Kunstakademie Nürtingen
Vorstandsmitglied der Freien Kunstakademie Nürtingen
Dozentin an der Hochschule für Kunsttherapie Nürtingen, Fachbereich Kunst
KUNSTTERMIN Stuttgart Mitte – Seminare zur zeitgenössischen Kunst
Kuratorische Tätigkeit in Zusammenarbeit mit Mechthild Bauer-Babel
NEUE KUNST IM HAGENBUCHER, Heilbronn
 
 
 
Stipendien & Aufträge
 
1985
1988

1989

1992
1995
1996
2008
 
Arbeitsstipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg
Kunst am Bau, Auftrag des Staatlichen Hochbauamt III Stuttgart, Wildermuth Kaserne Böblingen
Studienaufenthalt Paris, Cité Internationale des Arts
Stipendium des Ministeriums für Wissenschaft und Kunst Baden-Württemberg
Debütantenausstellung, Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
Katalogförderung, Ministerium für Wissenschaft und Kunst Baden-Württemberg
Arbeitsstipendium Gastatelier der GEDOK Schleswig-Holstein, Lübeck
Kunst am Bau, Staatliches Hochbauamt III Stuttgart, Katharinen Hospital Stuttgart
BundesGEDOK Kunstpreis 2008 „Dr.Theobald Simon Preis“
 
 
 
Veröffentlichungen
 
 
„Landauf-Landab“ aus der Sammlung Würth, Kunsthalle Würth, Schwäbisch Hall 2004
„Arbeit im Hagenbucher“ Projektbeschreibung Almut Glinin in „Hagenbucher“ Band II,2000 Verlag Schilling & Schilling, Bad Honnef, ISBN–Nr. 3–9807159–0-6
„Ortsbestimmung als Raumerfahrung“ Aufsatz Almut Glinin in Nürtinger Hefte zur Kunst 4, 1999 Verlag Freie Kunsthochschule Nürtingen, ISBN-Nr. 3-9806599-1-7
„dedicated“ Text zur Arbeitskonzeption der KünstlerInnen Dr.S.Grosser, ISBN-Nr. 3-923461-24-0
Ausstellungsreihe Produzentengalerie Kassel 1997, Idee, Konzeption Dr.Sabine Grosser
„prima idea“ Katalog, Deutscher Künstlerbund 1994, Wienand Verlag Köln, ISBN-Nr. 3-87909-404-7
„Malerei“ Almut Glinin, Katalog 1992, Herausgeber Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
 
 
 
Arbeiten in öffentlichem Besitz
 
 
Ministerium für Wissenschaft und Kunst Baden-Württemberg
Graphothek Stadtbücherei Stuttgart
Regierungspräsidium Stuttgart
Kunstmuseum Würth
Firma Greschbach
Kreissparkasse Ludwigsburg
Städtische Galerie Ostfildern
Katharinen Hospital Stuttgart und private Sammlungen
 
 
 
Ausstellungen (Auswahl)
 
2009


2009

2008
2007

2004


2003

2002

2002

1999


1999

1995
1992

1987
 
„Fensterbild und Tisch“
2 Installationen in der Anhaltischen Gemäldegalerie Dessau
Ausstellungskonzeption BILDER.SEHEN 2009/10 Büro Otto Koch im K.I.E.Z.e.V.,Dessau
Werkpräsentation in der Ausstellung "Sichtwechsel“ im Zentralkabinett der Kunst-und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland Bonn
„Bildwandler“ Objekt, Glacis-Gelände der Landesgartenschau Neu-Ulm
„zeitgebunden“ Intervention in einer belassenen Raumstruktur
NEUE KUNST IM HAGENBUCHER, Heilbronn
„sichtbar werden – Topografie latenter Bilder“
Installation in Kooperation mit Studierenden der Freien Kunstakademie Nürtingen
Ausstellungskonzeption Almut Glinin, Städtische Galerie Ostfildern
„Simultan“ eine Anordnung akustischer und visueller Elemente
Künstlerhaus Ulm, Ausstellung in Zusammenarbeit mit Kurt App (Klanginstallation)
„Blickkontakt und Übertragung“ Kloster Denkendorf
Bildinstallation Kreuzgang, Intervention Speisesaal
„Das längere Gedankenspiel“, Kunstverein Böblingen
Forum für experimentelle Kunst, Bild/Objekt-Installation
„Ortswechsel“ Heimatmuseum Ramstein,
Fotoarbeiten / Diaprojektion , 4 Farblinienbilder
Ausstellung in Zusammenarbeit mit Kurt App (Klanginstallation)
„Putz-und Malerbeiten“ NEUE KUNST IM HAGENBUCHER, Heilbronn
3 Positionen zum Raum, Intervention und Präsentation
„Wellen, Felder und Gestalten“ Städtische Galerie Ostfildern, Bildinstallation mit Malerei und Fotografie
„Malerei“ , Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Haus der Kunststiftung Baden-Württemberg, Stuttgart
 
 
 
Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)
 
2008
2004
2004
1997
1996

1994

1988
1983
1984
 
„Garten z.B.“ Mehrzweckhalle Berlin in Neuwerder, Konzeption Claudia Busching
„Der Schrein“ Mehrzweckhalle Berlin, Konzeption Claudia Busching
„Landauf-Landab“ aus der Sammlung Würth, Kunsthalle Würth, Schwäbisch Hall
„dedicated“ Produzentengalerie Kassel, Konzeption Dr.Sabine Grosser
„ArTOLL-LABOR 96“ Rheinische Landesklinik
Bedburg-Hau, Internationales Forum für alle Künste,
„prima idea“ Deutscher Künstlerbund
Landesmuseum für Technik und Arbeit, Mannheim
„ Absprünge“ 10 Jahre Kunststiftung Baden-Württemberg
„Kunstpreis Junger Westen“ Druckgrafik, Recklinghausen
„Kunstpreis Junger Westen“ Malerei, Recklinghausen