banner_0-76.jpg
banner_0-74.jpg
banner_0-32.jpg
banner_0-78.jpg
 
 
 
 

 

GEDOK feiert Geburtstag

 

Preisträgerinnen - FormART - Elke und Klaus Oschmann Preis

Im Januar 2017 verstarb überraschend Elke G. Oschmann, die Stifterin des GEDOK FormART Klaus Oschmann Preises. Die großzügige Stiftung des Preises über 10.000 € wird fortgesetzt von ihren Töchtern Anna Oschmann und Berta Rieder. In Andenken an das Leben und Schaffen von Elke Oschmann wurde auf Bitte ihrer Töchter der FormART-Preis umbenannt in FormART Elke und Klaus Oschmann Preis.

Die Preisträgerinnen des diesjährigen FormART Preises sind:

Susanne Holzinger, GEDOK München
Iris Merkle, GEDOK Stuttgart
Ulrike Scriba, GEDOK Karlsruhe/ Köln

Wir gratulieren herzlich!

Die Preisträgerinnen zeigen ihre Werke in einer Ausstellung zusammen mit ca. 25 ausgewählten Bewerberinnen des Wettbewerbs vom 15. September bis 15. Oktober 2017 in Karlsruhe.

Ort der Preisverleihung 2017: Regierungspräsidium Karlsruhe am Rondellplatz, Karl-Friedrich-Str. 17, 76133 Karlsruhe

Preisverleihung und Eröffnung: Freitag 15. September 2017, 17 Uhr, im Meidingersaal des Regierungspräsidiums Karlsruhe am Rondellplatz

Vernissage der Ausstellung: im EG des Regierungspräsidiums am Rondellplatz



 

Literaturpreise 2017

 

Der Ida Dehmel-Literaturpreis
Der Ida Dehmel-Literaturpreis wird für das Lebenswerk einer deutschsprachigen Autorin/literarischen Biographin verliehen. Er ist mit 7.500 € dotiert. Die Preisträgerin 2017 erklärt sich bereit, bei der nächsten Ausschreibung der GEDOK-Literaturpreise als Jurymitglied tätig zu werden.

Die Preisverleihung für den lda Dehmel Preis und den GEDOK Literaturförderpreis findet am 16. September 2017 um 19.30 Uhr im Prinz-Max-Palais, in Karlsruhe während der GEDOK Bundestagung vom 15. bis 17. September 2017 statt.

Der GEDOK-Literaturförderpreis
Der GEDOK-Literaturförderpreis wird für die literarischen Arbeiten einer deutschsprachigen, überregional noch nicht bekannten Autorin vergeben. Er ist mit 4.000 € dotiert. Auflage für den GEDOK-Literaturförderpreis 2017 ist, dass sich die vorgeschlagene Kandidatin/Autorin in ihrem Werk mit dem Thema: „Digitale Familie“ befasst hat.

Die Bewerbungsfrist ist am 31. Dezember 2016 abgelaufen.