banner_0-14.jpg
banner_0-29.jpg
banner_0-71.jpg
banner_0-37.jpg
 
 
 
SUCHE
 

  

HERZLICH WILLKOMMEN BEI GEDOK.DE!    

 

 

 

Infos zu unserer Ausschreibung "FormArt - Klaus-Oschmann-Preis" 2015 finden Sie hier.

 

Freihandelsabkommen TTIP und CETA

Die GEDOK e.V. unterstützt die Position des Kulturrats und fordert einen regelmäßig geführten, sachlichen Diskurs – gemeinsam mit den zivilgesellschaftlichen Akteuren – zu den Vor- und Nachteilen der (geplanten) Freihandelsabkommen TTIP und CETA.

Lesen Sie hierzu unsere Pressemitteilung!

 

 

Die GEDOK ist der Verband der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V., das älteste und europaweit größte Netzwerk für Künstlerinnen der Sparten:

 

 

Bildende Kunst

Literatur

Musik

Angewandte Kunst / Original Design

Interdisziplinäre Kunst / Darstellende Kunst

 

Die GEDOK wurde 1926 als »Gemeinschaft Deutscher und Oesterreichischer Künstlerinnenvereine aller Kunstgattungen« in Hamburg von der Mäzenin Ida Dehmel (1870-1942) gegründet. Ihr Anliegen war die Förderung künstlerischer Talente von Frauen. Die GEDOK zählt heute mehr als 2.800 Mitglieder in 23 deutschen Städten und Regionen.